Seite teilen:

Pflegeheim Haus Heidbeck

Senioren-Therapie-Campus sorgt für Mobilität und Selbstständigkeit


Elbe Kliniken Physiotherapie im Dienste der Bewohner am Senioren-Therapie-Campus der Stader-Betreungsdienste.

Bewegungsförderung mit den Studentinnen und Studenten der medizinischen Fachschule für Physiotherapie der Elbe Kliniken Stade/Buxtehude in Kooperation mit der Hochschule 21.
Physiotherapie Physiotherapie Physiotherapie Physiotherapie































Was verstehen wir unter Bewegungsförderung am Therapie-Campus?

Physiotherapie wird im Rahmen der Bildungsgesetze (MPhG, Abschnitt 3, § 9) der Medizinischen Fachschule der Elbe Kliniken erbracht. Die Therapie wird erst auf ärztliche Diagnose und Verordnung möglich und basiert auf umfassendem Wissen, auf soliden manuellen und methodischen Fertigkeiten bei ausgeprägten sozialer und persönlicher Kompetenz der Studentinnen und Studenten der Fachschule für Physiotherapie in dualen Studiengang für Physiotherapie in Kooperation der Hochschule 21.

Die Studierenden werden durch die Expertise der Lehrerin für Physiotherapie angeleitet, unterstützt und supervidiert, um sowohl die Therapie als auch das konkrete Handeln, die Ziele und die Ergebnisse abzusichern.


Physiotherapie ist Bewegungsförderung, die vor allem für die Rehabilitation der Bewohnerinnen und Bewohner unserer Einrichtung entwickelt wurden, um deren Mobilität und Selbstständigkeit zu erhalten, wiederzugewinnen und zu fördern.

In unserem Haus ergeben sich dafür gute Versorgungs- und Rehabilitationsangebote für alle Bewohnerinnen und Bewohner in Kooperation mit der medizinischen Fachschule für Physiotherapie der Elbe Kliniken.

Für viele Menschen ist Physiotherapie ein besonderes Erlebnis, der Schlüssel für Förderung, Erhalt und Wiederherstellung der körperlichen Funktionsfähigkeit, für die Selbstständigkeit und die Verbesserung der Lebensqualität.

Der physiotherapeutische Prozess umfasst Anamnese, Befunderhebung mit geriatrischen Assessments, Analysen (im physiotherapeutischen Denkprozess-Clinical reasoning), Zielsetzungen, Behandlungen und Evaluationen.
In der Aufnahmeuntersuchung erfolgt die physiotherapeutische Diagnostik durch geriatrische Assessments, ein multidimensionaler, interdisziplinärer, diagnostischer Prozess, bei dem mit standardisierten Testverfahren die medizinischen, psychosozialen und funktionellen Probleme der Patienten, aber auch deren Ressourcen, erkannt werden.

Studenten kommunizieren Befund und Relevanz der physiotherapeutischen Assessments und die sich daraus entwickelten Therapien im interdisziplinären Team, damit diese Ziele in den Alltag der Bewohnerinnen und Bewohner eingebunden werden können und Therapiefortschritte überprüft, aber auch Therapieziele gegebenenfalls angepasst werden können.

Die Therapien finden in hoher Prozentzahl in Einzeltherapien statt, aber auch 2 Gruppentherapien gehören mit zum Spektrum der Studierenden. Die Gruppen haben den Zielschwerpunkt der Sturzprophylaxe.

Hieraus ergeben sich für Studentinnen und Studenten der Fachschule für Physiotherapie der Elbe Kliniken im dualen Studiengang Physiotherapie aktuelle und Aufgabenfelder mit wachsenden und komplexen Verantwortungsprofilen.


Beispiele bewegungsfördernder Interventionen in unserem Haus sind in Kooperation mit den Fachschülern und Studenten:
  • Physiotherapie für Menschen mit selbstständiger (Auf-)Steh- und Gehfähigkeit
  • Physiotherapie für Menschen ohne selbstständige (Auf-)Steh- und Gehfähigkeit
  • Physiotherapie für Menschen mit Demenz-Erkrankung

1. Physiotherapie für Menschen mit selbstständiger (Auf-)Steh- und Gehfähigkeit

Aktiv in jedem Alter - Bewegt im hohen Alter
Mobilisation von Gelenken, statisches und dynamisches Gleichgewichtstraining zur Sturzprophylaxe, alltagsnahes Training von Muskelgruppen, Koordinationstraining, Schulung der cardio-pulmonalen Ausdauer, Funktionstraining, psychomotorische Aktivierung, Gruppentraining zur Förderung physischer und psychischer Funktionen, soziale Integration und Steigerung der Balancefähigkeiten.

2. Physiotherapie für Menschen ohne selbstständige (Auf-)Steh- und Gehfähigkeit

Kontrakturprophylaxe, Kontrakturbehandlung, Pneumonie- und Dekubitusprophylaxe, Schulung von Transfermöglichkeiten, Physiotherapie für Menschen mit Defiziten im Gang, Schulung des koordinierten trippelns im Rollstuhl, Schulung der cardio-pulmonalen Ausdauer.

3. Physiotherapie für Menschen mit Demenz-Erkrankungen (MmD)

Physiotherapie für motorisches, alltagspraktisches, kognitives Aktivierungstraining - Physisches Balancetraining für Menschen mit Demenz.

Was beinhaltet die Physiotherapie:
Die Integrative Validation nach Richards, als eine verbale Kommunikationsmöglichkeit für MmD, stellt mit ihrer wertschätzende Haltung und Kommunikationsform die MmD in den Vordergrund. Es wird mit ihnen die Förderung alltagsbezogener Funktionen in den Kontext der Umwelt in verbaler und nonverbaler Kommunikation (Affolter) erbracht. Rituale erleichtern das Tätigwerden. Energieschübe sollen genutzt werden.

Die weitere Physiotherapie erfolgt befund-, patienten- und situationsorientiert.



Gez. Rau / SL
Gez. Breier-Bonitz / Lehrerin für PTStade, den 9.7.2018



nach oben



Kontakt

Frau Tatjana Nitsche (PL),
Frau Katharina Vietz (St)
Stadtweg 117
21682 Stade
Telefon:04141 - 42 63 500
E-Mail:

Unser Magazin

Ausgabe 02/2014
     zum Magazin-Archiv